P1020138 

 

Kühe 

 

 

In erster Linie sind unsere Grünlandflächen dafür da, qualitativ hochwertiges und schmackhaftes Futter für unsere Kühe zu erzeugen. Trotzdem gibt es auf unserem Betrieb kein Einheitsgrün, sondern artenreiche Flächen, auf denen die verschiedensten Kräuter wachsen und auch blühen können.

Zum einen liegt das daran, dass wir keinen einheitlichen Mahdtermin haben. Das heißt, dass immer irgendwo irgendwelche Kräuter zur Blüte gelangen und aussamen können. Es gibt trockenere und feuchtere Bereiche in unseren Weiden, die verschiedenen Pflanzen einen geeigneten Standort bieten. So gibt es eine ganze Reihe von Pflanzen, die auf einem intensiv genutzten Grünland nicht existieren können, wie z.B. Kuckuckslichtnelke, Ruchgras, Wiesenschaumkraut, Ferkelkraut, Kriechender Hahnenfuß, Hornklee, Spitzwegerich, Großer Sauerampfer, Löwenzahn, Breitwegerich, Gundermann, Gänseblümchen, Hornkraut, Schafgabe, Storchschnabel, Rotklee.

Nicht alle dieser Pflanzen erfreuen den Landwirt, doch die Artenvielfalt und das Blütenangebot, was daraus resultiert, ist eine Bereicherung für Insekten und damit auch viele andere Tiere, die von Insekten leben.

Rohfaserreiches Futter ist von uns gewünscht, denn als Wiederkäuer benötigen die Kühe nicht nur Energie, sondern ebenso Rohfaser in ihrem Futter. Ein kräuterreiches Heu duftet und schmeckt den Kühen besonders lecker. Außerdem wirken sich Kräuter, wie Schafgarbe, Spitzwegerich und Sauerampfer positiv auf ihre Gesundheit aus.

Bei der Mahd verwenden wir Hochschnittkufen, die dafür sorgen, dass die Pflanzen nicht zu dicht über dem Boden abgemäht werden. Zum einen sorgt das dafür, dass weniger Dreck im Futter landet, zum anderen ist es aber auch ein Schutz für Amphibien und Insekten, die so eher die Möglichkeiten haben, die Mahd lebendig zu überstehen.

Auch andere Tiere, die im Grünland leben, möchten wir schützen. Deswegen lassen wir bei der Mahd Streifen stehen. Diese ungemähten Streifen dienen Insekten und Vögel, aber auch Hasen und Rehkitze als Rückzugsort und Nahrungsquelle.

Blick über Weide    
 Grashüpfer
 Ackerhummel an Rotklee
Heu
Wolken über der Niederung